Swiss International Alpine Cup 2016

Swiss International Alpine Cup 2016

Die 5. Ausgabe des Swiss International Alpine Cup auf dem Heerenschürli wurde von der Collegemannschaft der Johns Hopkins University in Baltimore gewonnen. Souverän gewann sie alle ihre drei Spiele gegen die Padres, Dominican All Stars und der Schweizer Nationalmannschaft und reiste mit dem Pokal im Gepäck wieder in die Heimat zurück.

Der Alpine Cup wurde vor vier Jahren als EM-Vorbereitungsturnier der Schweizer Nationalmannschaft ins Leben gerufen und auch dieses Jahr bot sich dem Kader von Cheftrainer James Sanders eine top Gelegenheit verschiedene taktische Konzepte und Aufstellungen auszuprobieren. Alle Spieler kamen zum Zug und mit dem dritten Platz in der Schlusstabelle konnte Sanders und seine Mannschaft auch glücklich sein, war doch die Konkurrenz dieses Jahr besonders stark.

Nicht verschont wurde das Turnier von den Wetterkapriolen, die dieses Jahr das Organisationskomitee vor besonders schwierigen Entscheidungen stellte. Das Eröffnungsspiel am Freitag Abend musste im siebten Inning nach einem heftig einsetzenden Unwetter abgebrochen werden und am zweiten Turniertag konnte nur gerade das erste von drei ursprünglich angesetzten Spielen regulär über die Bühne gebracht werden. Die restlichen beiden Spiele konnten nicht mehr durchgeführt werden und so entschied man sich am Sonntag die vier verbleibenden Gruppenspiele auf 7 Innings zu verkürzen und den Sieger daraufhin ohne ein zusätzliche Finalspiel zu küren.

Trotz den misslichen Umständen kann die Turnierleitung auf ein erfolgreiches Wochenende zurückblicken, da auch der Zuschaueraufmarsch respektabel war.


← Grosse Vorfreude auf die Cadets B-EM in Hünenberg Spitzen-Baseball am Swiss International Alpine Cup 2016 →

Über den Autor

Antworten

Kommentar